Pepshmere
 
 



1993 von Denis Brochhausen und Norbert Gutzmann gegründet, erspielte sich Pepshmere im Großraum Köln innerhalb kurzer Zeit ein Stammpublikum.


Die Kombination von „Mainstream“ Rockmusik mit deutschen Texten schloss von Anfang an die riesige Lücke zwischen „Deutschpop“ und deutschem „Crossover / Metal“.


Bis zur Bandgründung wurde diese Musik meist nur von angloamerikanischen Künstlern wie z.B. „BonJovi“ und „Brian Adams“ in ihrer Landessprache präsentiert.


Für die Sendung „Nur die Liebe zählt“ mit Kai Pflaume war logischerweise Pepshmere die erste Wahl als es darum ging, einen Mainstreamtitel für Sat 1 kurzfristig zu produzieren und einzuspielen.


Inzwischen sind Pepshmere über die Grenzen Kölns hinaus bekannt und spielten z.B. mit „Cutty Sark“ in der Bonner Bisquithalle.


Durch die „Pulheim rockt“ Aktion mit SWR 3 Moderator Patrick Lynen konnte sich das Publikum einmal mehr an dem Liveact Pepshmere begeistern und ließ die Band erst nach vielen Zugabe von der Bühne.


Man kann wohl davon sprechen, dass hier ein Bandkonzept aufgegangen ist.


Die jährlichen Weihnachtskonzerte im Kölner Raum haben mit der Zeit Kultstatus bekommen.

Als Livekünstler stehen Pepshmere hinter folgenden Aussagen:


Wir können unsere Instrumente spielen.

Alles ist Live.

Es werden keine Sampler eingesetzt.

Es kommt kein Ton vom Band.

Echter Schweiß für unsere Zuhörer.

Wir geben immer alles.

Es bleibt immer wieder spannend.


Mit dem Lineup Sänger, Bass, Gitarre, Schlagzeug führt die Band die Tradition der klassischen Rockbands fort und rockt für ihr Publikum ins neue Jahrtausend.


31.01.15
 Pepshmere Live in der Tank-Stelle


Bandinfo

www.db-musik.de   © 2013

Windows Anwender:

Um die Möglichkeiten der Seite zu nutzen, empfiehlt sich mozilla „Firefox“ & das QuickTime- PlugIn.

Hier der kostenlose Download „Firefox“ .

Hier der kostenlose Download „QuickTime“ .